<?xm"UTF-8"?>

Aktuelles

 

ACHTUNG: Trainings- und Wettkampf-Betrieb bedingt wieder möglich!!!

 

Nach Rücksprache mit Dieter Wild vom Stadtsportausschuß ist

Trainingsbetrieb wie folgt wieder möglich :

 

Der Sportbetrieb in der

Eichendorffhalle

Goethehalle

Realschulhalle

kann ab dem 14.09. wieder zu den mit dem Stadtsportausschuss abgesprochenen Zeiten stattfinden, also zu den gewohnten Zeiten.

 

Die Fecamphalle bleibt wegen der Beschädigung des Bodens vorläufig komplett geschlossen!!! in der 39 KW findet eine Nutzerbesprechnung statt, zu der dann auch ein Vetreter der Volleyballabteilung und der Fechtabteilung eingeladen werden.

Bis dahin ist jeglicher Sportbetrieb untersagt, bitte haltet euch daran. Es geht um sehr viel Geld und bis die Versicherung grünes Licht gibt, darf die Halle nicht beutzt werden.

 

Ob der Gymnastikraum von dieser Regelung ebenfalls betroffen ist, muss ich noch abklären.

 

Es gelten weiterhin die Hygienevorschriften "Corona" mit 

 

Händewaschen

Desinfektion

Keine Benutzung von Umkleiden/Duschen

Teilnehmer müssen namentlich festgehalten werden (Liste muss vom Verantwortlichen 4 Wochen aufbewahrt werden)

Die verschiedenen Trainingsgruppen dürfen sich nicht begegnen, also verlegt oder kürzt eure Trainingseinheiten so, dass ein Puffer von ca. 15 Minuten garantiert ist.

 

 

 

Unsere nächsten Termine

 

Verschoben auf 11. September

32. Rheinfelder Leichtathletik Nachtmeeting

Abgesagt aufgrund von Terminüberschneidung mit dem Landesverband

 

17. Oktober 2020 Herbstball abgesagt

 

 

Letzte Aktualisierung 14.09.2020

 

NEU ab 2. März 2020 - Start der DANCE COMPANY im TVR 

Am 2. März ruft Antonietta Santoro mit einer Dance Company ein neues Angebot im Turnverein für tanzbegeisterte Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren  ins Leben.

 

Unter dem Begriff Dance Company versteht man eine Gruppe von Tänzern, die nach einer Choreografie tanzen. „Es braucht Verständnis für den eigenen Körper sowie Freude an der Bewegung“, erklärt Tanztrainerin Antonietta Santoro. „Auch ein Verständnis für Musik und Taktgefühl sind nötig. Wenn die Bewegung gegen den Takt geht, dann klappt das nicht.“ Getanzt werden Tanzstile wie Hiphop, Jazz-Dance und Modern Dance zu einer breiten Musikauswahl von Jazz über Rock und Pop bis Hiphop und aktuellen Hits. Choreografien erstellt Santoro selbst: „Die sind in meinen Kopf und kommen immer wieder aufs Neue heraus.“

 

Die 39jährige Antonietta Santoro hat jahrelange Erfahrung im Tanzen und hat schon mit fünf Jahren Ballettunterricht und Leistungsturnen angefangen. Mit elf Jahren setzte sich ihr Interesse am modernen Tanz durch. Bald nahm sie an Wettkämpfen teil und mit 14 Jahren begann sie schon als Trainerin. Die Teilnahmen an badischen und europäischen Meisterschaften waren Höhepunkte ihres Werdegangs, der sie 1998 bis zum badischen Meistertitel brachte.

 

„Was wir machen, ist Ausdauersport“, erklärt Santoro. „Beim Tanzen wird viel mit der Atmung gearbeitet. Man bewegt sich mit der Atmung.“ Das Training findet im Gymnastiksaal der Fécamphalle statt und beginnt mit einem tänzerischen Warm-Up. Santoro plant eine Choreografie, an die sie von Woche zu Woche neue Figuren anhängen will. „Es soll so sein, dass ich irgendwann die Musik anmache, und die Kids wissen, was kommt.“ Vor dem Tanzen gilt es aber besonders die Füße aufzuwärmen. Im Training werden Drehübungen gemacht und Sprünge geübt. Zum Abschluss der 90minütigen Einheit gibt es dann wieder ein Choreografie-Training. „Der Gymnastiksaal bietet ideale Voraussetzungen“, stellt Heidemann fest. Der Boden ist gut geeignet und an einer Wand sind Ballettstangen angebracht. „Mit einer Spiegelwand wäre es perfekt“, wirft Santoro ein.

Die Trainerin möchte eine Dance Company aufbauen, die nach einer gewissen Zeit öffentliche Auftritte wie auf dem Herbstball des TVR und bei anderen Gelegenheiten absolviert und dann auch an Wettkämpfen teilnimmt. „Auftritte und Erfolge spornen die Kids an“, sagt Santoro. Santoro sagt, dass die Altersgruppe gut geeignet sei, um in das Training einzusteigen, vor Erfahrung im Turnen ist vorteilhaft, aber nicht zwingend. „Der Spaß soll im Vordergrund stehen, aber mit dem Ziel auch etwas zu erreichen“, sagt Santoro. Aus acht Jugendlichen sollte die Gruppe mindestens bestehen, maximal aus 15 Tänzer/innen. Auch nach der Formation ist ein späterer Einstieg jederzeit noch möglich, aber nicht unbedingt die sofortige Teilnahme an Auftritten.

Info: Das Dance-Company-Training findet mit Beginn am 2. März immer montags von 17 bis 18.30 Uhr im Gymnastiksaal der Fécamphalle statt.

Kontakt per Email an dancecompany@tv-rheinfelden.de

 

 

BZ online 26.2.2020 Tanzen für die gute Kondition

   

 

 

24. Januar 2020 Jahreshauptversammlung Campus

 

Verein(t) in Bewegung - das Motto für 2020

 

Gemeinsam Sport und Bewegung erleben sowie gemeinsam an Entwicklung und Fortschritt in der Vereinsstruktur arbeiten - dieses Ziel hat die Vorsitzende im Bereich Verwaltung, Ina Heidemann, als Ziel mit Ausblick auf das im Jahr 2023 anstehende 125 jährige Vereinsjubiläum ausgegeben. 

 

Copyright Bild Ulf Körbs / Die Oberbadische

Sportlerehrungen:

Leichtathletik Calvin Koch, Elias Valva, Luk Meyer, Niklas Krippner

Gerätturnen Hannah Schweizer, Raul Kossek, Piet Hellmich,

 

Copyright Bild Horatio Gollin

Ehrung langjährige Mitgliedschaft (von links): Margot Schulz (50 Jahre), Walter Bogdal (60 Jahre) und Irene Brucker (50 Jahre)

 

Copyright Horatio Gollin

Im Amt bestätigt (von links): Inge Meier (Mitgliederverwaltung), Ina Heidemann (Vorsitzende Verwaltung), Thomas Rist (Vorsitzender Sport) und Angela Dautzenberg (Schriftführerin)

 

Bei so viel Lob und Anerkennung an diesem Abend für die geleistete Arbeit macht uns auch das Weitermachen Freude und ist Ansporn für die Umsetzung neuer Ideen und Ziele.
Ein großer Dank aber auch an alle Helfer und Übungsleiter sowie den Stadtsportausschuß und die Stadt Rheinfelden, ohne die eine erfolgreiche Vereinsarbeit gar nicht möglich wäre.

 

Die Oberbadische 26.1.2020 Turner-Motto: Verein(t) in Bewegung - Verlagshaus Jaumann

 

Südkurier online 28.1.2020 Vereint in Bewegung- das Motto für das Jahr 2020

 

Gerätturnen

 

Nach drei Jahren ohne Ligamannschaft in der Badischen Turnliga, hat der MHTG mit der WKG Erzingen/Rheinfelden nun wieder eine Mannschaft bei den Männern gemeldet.

Die Truppe startet ganz unten in der Bezirksliga, hat aber gute Chancen um den Aufstieg zu kämpfen. Mit dabei sind auch zwei Turner, die bereits einige Jahre in der 2. Bundesliga geturnt haben, aber ursprünglich aus Erzingen bzw. Rheinfelden kommen.

Die Mannschaft freut sich über jeden Besucher, oder sogar ganze Vereins-Mannschaften die das Team an den Heimwettkämpfen unterstützen können

 

 

 

19. Oktober 2019 Herbstball im Bürgersaal

 

BZ online 22.10.2019 TVR unterhält seine Besucher bestens

 

19. Juli 2019 28. Sparkassen-Spielfest

 

Spielfest-Wetter beschert erfolgreichen Wettkampf Klein gegen Groß

 

Auch in diesem Jahr war das Sparkassen-Spielfest wieder ein voller Erfolg. Bei idealen Bedingungen suchten rund 400 Kinder an den 20 Spielstationen auf dem wunderbar weichen grünen Rasenplatz den Wettstreit mit ihren Eltern, sei es beim Sackhüpfen, beim Wäscheaufhängen, beim Bogenschiessen ...

Eindeutiger Sieger waren die Familien

Ein großer Dank gilt all den vielen fleißigen Helfern vor und hinter den Kulissen sowie der Sparkasse Rheinfelden, die wieder zum Gelingen des diesjährigen Spielfestes beigetragen haben.

 

 

BZ online 8.7.2019 Fotogalerie Impressionen

 

Presse-Ticker

Gerätturnen Oktober 2019

Medaillenregen für den TV Rheinfelden bei den Gau-Einzelmeisterschaften der Gerätturnerinnen in Steinen (26.10.2019)

 

Wirbelten die Gerätturnerinnen des TV Rheinfelden beim Herbstball am 19.10. noch mit einer mitreißenden Harry Potter Aufführung durch den Bürgersaal, galt es eine Woche später bei den Gau-Einzelmeisterschaften in Steinen, vor allem die Kampfrichter von ihrem Können zu überzeugen.

 

Bereits die jüngsten Rheinfelder Turnerinnen legten in der AK 8 (Jahrgang 2011) den Grundstein für einen äußerst erfolgreichen Tag. Amy Fuchs gelang das Kunststück, an allen vier Geräten die höchste Wertung zu erzielen und siegte mit komfortablen 2,35 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Auf Rang drei folgte ihre Teamkollegin Ava Schmid, die wie Amy ihren ersten AK-Wettkampf absolvierte. Clara Buri und Luna Hander klassierten sich in der AK 9 als Siebte und Achte.

 

von links: Clara Buri, Amy Fuchs, Ava Schmid, Luna Hander

 

Im teilnehmerstärksten Wettkampf der LK 3 (2007 und jünger) war der TV Rheinfelden gleich mit fünf Starterinnen vertreten. Für Grund zum Jubeln sorgte hier zunächst Leonie Schmidt (Jahrgang 2009), die vor allem dank starker Leistungen am Sprung und in der Bodenkür gemeinsam mit einer Turnerin des TB Wyhlen den dritten Platz belegte. Damit hatten die TVler jedoch noch lange nicht fertig gejubelt: Als Zweite wurde mit Sarah Albrecht ein weiteres Mitglied der Rheinfelder Riege aufgerufen. Sie musste sich den Platz auf dem zweithöchsten Treppchen ebenfalls mit einer punktgleichen Turnerin teilen – Katharina Kummer, ebenfalls vom TVR. Sylvia Körner komplettierte als Siegerin mit den besten Leistungen der 21 Teilnehmerinnen an Sprung, Balken und Boden den Triumph für die Schützlinge von Rheinfeldens Trainerteam um Christine Mendrok-Edinger. Chiara Phal beendete den Wettkampf als 13.

 

Siegerehrung LK3

von links: Katharina Kummer, Sarah Albrecht, Sylvia Körner, Angelina Guseninow (TB Wyhlen) und Leonie Schmidt

 

Mit lediglich 0,05 Punkten Rückstand auf Platz drei verpasste Kamilla Kelermann das Podium im LK3 Wettbewerb der Altersklasse 2005 und jünger nur knapp. Dafür erturnten Alicia Stock und Nadine Reidick, beide nach längerer Wettkampfpause, mit gleicher Punktzahl zwei weitere Bronzemedaillen für den TVR bei den ältesten LK3 Turnerinnen.

 

 

Bei den LK2 Turnerinnen (2002 und jünger) überzeugte Hannah Schweizer (Bild oben) vom TVR vor allem am Barren sowie am Boden und wiederholte ihren Sieg vom Vorjahr. Leonie Luis und Julia Schmidt komplettierten mit Silber und Bronze bei den älteren LK2 Turnerinnen den Medaillenregen für den TV Rheinfelden, Johanna Schmidt wurde Vierte.

 

LK3 weiblich: vordere Reihe von links Sarah Albrecht, Nadine Reidick,

hinten von links nach rechts Leonie Luis, Leonie Schmidt, Katharina Kummer, Kamilla Kelermann, Sylvia Körner, Chiara Phal, Alicia Stock

 

Fechten Mai 2019

Leonard Djokaj sensationell Deutscher Meister

 

Quelle Text und Bild: Swen Strittmatter

 

Die Sensation ist perfekt:  Leonard Djokaj von der Fechtabteilung des  Rheinfelden 1898 e.V. ist Deutscher Meister im Herrendegen 40+, trotz der starken Konkurrenz, u.a. dem ehemaligen Vizeweltmeister Michael Flegler (Ditzingen) und dem WM- und EM- Teilnehmer Henning Wirth (Heidelberg). Gerade Henning Wirth, Sieger des letzten Vorbereitungsturniers in Kassel,  war im Halb-Finale der Gegner von Leonard, hier konnte sich die gute Vorbereitung und taktische Einstellung durchsetzen.

Im Finale waren am Anfang bei einem Stand von 9:7 alle Weichen auf einen Sieg von Nikolas Schlüter (Bielefeld) gestellt , am Ende des Finalgefechts hieß es aber dann 9:10 für Leonard Djokai und bedeutete den ersten Deutsche Meister Titel.

„Ich fühlte mich sehr gut und durch die Vorbereitung auch immer sicher auf meinem Weg zum Titel!“

Swen und Marko Strittmatter sind natürlich sehr stolz auf die Leistung von Leonard und es bedeutet natürlich noch mehr Motivation,  mit einem amtierenden Deutschen Meister trainieren und fechten zu können.

 

 

Sportabzeichen - Gruppe

Ab dem 10.April 2019 läuft auf dem Trimmpfad im Nollinger Wald,
wieder jeweils mittwochs um 18.00 Uhr, das Lauftraining bis einschließlich 8.Mai.

Danach erfolgt dann das Training für die verschiedenen Disziplinen im Europa-Stadion.
Feste Abnahmetermine sind am 22.05., 12.06., 26.06., 07.07 sowie 17.07.
Genaueres wird jeweils rechtzeitig in der örtlichen Presse erscheinen.

 

Bei Fragen wendet Euch bitte per email an

sportabzeichen@tv-rheinfelden.de

 

Fechten März 2019

Mia Strittmatter und Leonard Djokaj on Top

 

Mit Paula Meier, Flavian Kastler, Nicolas Fäs, Felix Röttcher und Dennis Röttcher erreichen weitere Rheinfelder Fechter Podestplazierungen

 

Bei den Landesmeisterschaften und Q-Turnieren des Südbadischen Fechterbundes  in Waldkirch und Immendingen erreichen alle Rheinfelder Starter einen Podestplatz. Die U-15 Mannschaft Herrendegen qualifiziert sich mit Platz 2. für die Deutschen Meisterschaften.

Mia Strittmatter gewinnt nach bescheidenem Start das Degenturnier der U10 in Waldkirch, Paula Meier und Dennis Röttcher (Herrendegen U10) werden hier 3. Bei den Aktiven gewinnt Leonard Djokaj das Rudi Meier Gedächtnis Turnier. In Immendingen konnte sich Flavien Kastler den 2. Platz bei der U14 Landesmeisterschaft sichern, Felix Röttcher konnte sich hier bei der U10 den 3. Platz erfechten.

Die Turniere in Immendíngen und Waldkirch sind immer ein gutes Pflaster für die Fechter des TV Rheinfelden. Die Ergebnisse machen Mut für die Zukunft der Fechter und wir hätten mit bis zu 20 Fechtern an den Turnieren starten können, dies zeigt die gute Nachwuchsarbeit in der Fechtabteilung Rheinfelden.

 

25. Januar 2019 Jahreshauptversammlung

Das Wichtigste zusammengefasst:

 

Vorsitzender Veranstaltungen Klaus Romeike, Kassiererin Gaby Rist sowie Beisitzerin Veranstaltungen Susi Hein wurden wiedergewählt

Neu gewählt wurden Beisitzerin Svenja Held und Beisitzer Detlef Fath

 

Mit Ausblick auf das 125-jährige Vereinsjubiläum wird der Verein unter dem Motto "Gemeinsam Sport treiben" Strukturen schaffen, die zukunftsfähig sind.

Verabschiedet wurden Änderungen in der Satzungs- und Beitragsordnung sowie der Haushaltsplan 2019

 

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Angelika Catalono und Martin Müller

Ehrungen Vereinsmitgliedschaft:

60 Jahre Renate Wilke-Erlitz, Ursula Strittmatter und Friedel Haab

50 Jahre Brigitte Hagn, Hans-Georg Bednarek, Günther Heuchemer

25 Jahre Renate Fester, Nadine Nußbaumer, Helmut Wassmer

 

Foto: Hein Vollmar

 

Für ihre sportlichen Leistungen (erster Badischer Meistertitel seit vielen Jahren) geehrt wurde aus der Abteilung Leichtathletik die Mannschaft männlich U12 mit Niklas Krippner, Samuel-Eric Franke, Janne Bachmann und Elias Valva

 

Foto: Heinz Vollmar

Hintere Reihe: Ina Heidemann, Klaus Romeike, Gaby Rist

Vordere Reihe: Janne Bachmann, Niklas Krippner, Samuel-Eric Franke

 

Die Oberbadische online 27.1.2019 Die Turner liegen ganz auf Kurs

BZ online 28.1.2019 TV macht sich Fit für die Zukunft

 

BZ-online 22. 10.2018 Turnverein unterhält mit viel Programm im Bürgersaal

 

Der Herbstball war auch in diesem Jahr wieder sportlicher und unterhaltsamer Höhepunkt,  die ca 350 Anwesenden, davon 100 Mitwirkende, genossen das von Moderator Klaus Romeike zusammengestellte Programm in vollen Zügen.

Ein großer Dank gilt allen Akteuren und Helfern, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

 

27. Juli 2018 30. Rheinfelder Nachtmeeting

 

Die blaue Nacht

 

213 Teilnehmer beim Rheinfelder Nachtmeeting: Jamaikanerin Yanique Haye knackt über 200 m 22 Jahre alte Bestmarke - Bad Säckingerin Carolin Gottschalk vom TSC Bayer 04 Leverkusen überspringt 1,74 m – der 27-jährige jamaikanische  Kugelstoßer Chad Wright steigert sich gegenüber seinem Sieg von 2017 um 35 Zentimeter und gewinnt mit 17,95 Metern

 

BZ online 30.7.2018 Sprinterin aus Jamaika knackt einen Rheinfelder Uralt-Rekord

BZ Online 29.7.2018 Bildergalerie

 

SK online 30.7.2018 Yanique Haye knackt Uralt-Rekord bei Nachtmeeting des TV Rheinfelden

 

 

 

 

 

27. Sparkassen Spielfest

Das Spielfest 2018 ist "geschafft", ca 400 spielwillige Kinder haben mit ihren Eltern und Geschwistern das Europastadion mit strahlenden Gesichtern und Kinderlachen gefüllt.

Unser Dank gilt allen knapp 80 Helfern sowie der Sparkasse Rheinfelden, ohne die die Erfolgsgeschichte Spielfest nicht bereits in der 27. Auflage gestemmt werden könnte.

 

 

Oberbadische 08.07.2018 Ganze Familien machen fröhlich mit

BZ online 08.07.2018 Spaß für die ganze Familie ...

BZ online 08.07.2018 Fotogalerie

 

Vorbericht

BZ online 23.6.2018 Ein Tag mit Sport und Spaß

 

  

 

NEWSLETTER

 

 

Etwa alle vier bis acht Wochen erscheint unser Newsletter, in dem wir über aktuelle Veranstaltungen, Werbung um Mithilfe und Mitarbeit bei unserer Vereinsarbeit  informieren

 

Anmeldung zum Newsletter                                           

 

 

 

Abmeldung vom Newsletter

 

 

 

 

Bilder aus unseren Abteilungen

 

Großreinemachen Sporthalle Eichendorffschule (2016)

 

Dance & Fun for Kids  - Wechsel im Trainerteam (2016)

Svenja Bachmann und Celina Meier

 

Schwimmen (2015)

 

Mädchenturnen (2015)

  

Seniorenturnen (2015)

 

Impressum | Kontakt